Collaboration – die unbekannte Art der Zusammenarbeit?

Collaboration wurde zum ungekürten Modewort für „eine andere Art der Zusammenarbeit“. Doch wissen Anwender und Anwenderin was der Begriff wirklich beinhaltet?

Woran erkennen Sie Collaboration?

  1. Sie bezeichnet die Zusammenarbeit über die eigenen Verantwortungsgrenzen hinaus mit einem gemeinsam abgestimmten / entwickelten Ziel. 
  2. Ein Service-Request (Serviceanfrage / Leistungsanfrage) beschreibt Art und Umfang der Zusammenarbeit sowie des zu erzielenden Ergebnisses.
  3. Eine Collaborations-Plattform ist solitärer Träger aller Informationen, Vereinbarungen, Änderungen sowie teilweise sogar der Ergebnisse der Zusammenarbeit.

Welche Arten von Zusammenarbeit unterscheiden wir heute?

Zusammenarbeit im Business kann man grob in vier Kategorien unterteilen:

  • Lohnarbeit: als klassisches Auftraggeber-Lieferanten-Verhältnis
  • Collaboration: Zusammenarbeit zwischen rechtlich selbstständigen Unternehmen / Einzelpersonen auf Grundlage eines Service-Request 
  • Kooperation: auf gemeinsame Werte oder Ziele basierende Zusammenarbeit 
  • Teamarbeit: Zusammenarbeit von Mitarbeiter*innen einer Abteilung / eines Teams, die der gleichen Führungskraft berichten

Wie unterteilt sich die Collaboration?

Es gibt unterschiedliche Formen. Der Begriff wird eingesetzt, um das gemeinsame Daten sammeln zu benennen, die Art wie Mitarbeiter*innen geführt werden und wie Roboter mit Menschen gemeinsam arbeiten und Werte erschaffen. Hier finden Sie meine Übersicht:

  • Social Collaboration = Gewinnen und Verarbeiten von Informationen. Der Begriff bezeichnet ebenfalls eine spezifische Ausformung der Unternehmenskultur. 
  • Kollaborativer Führungsstil = Führen durch positive Einflussnahme basierend auf Strategien, Ziele und Werte und den Austausch mit den Mitarbeiter*innen im zielgerichteten Dialog.
  • Business Collaboration = gemeinsame Wertschöpfung durch gezielte Aufforderungen zur Zusammenarbeit bzw. Annehmen eines Service request (Serviceaufträgen / Dienstanfragen / Arbeitsaufforderungen). 
  • eCollaboration = gemeinsame datengestützte Wertschöpfung auf einer Plattform. Dabei ist die Quelle der elektronischen Daten (Mensch, Sensor, Künstliche Intelligenz …) nicht mehr ausschlaggebend.
  • Mensch-Roboter-Collaboration = Mensch und Maschine (Collaborative Roboter = Cobot) arbeiten Hand in Hand zusammen und ergänzen sich optimal (Industrie 4.0).

Vorteile in Ihrem Unternehmen nutzen

Durch die Nutzung von Kollaborationsplattformen entsteht ein Einsparpotential von über 10 % Arbeitszeit. Darüber hinaus steigern Sie Effizienz, Zufriedenheit und Sicherheit. Führen Sie erfolgreich die Zusammenarbeit über die eigenen Verantwortungsgrenzen hinaus fort. Nutzen Sie Collaboration als Schlüsselelement Ihres (digitalen) Business! 

Ich unterstütze Unternehmen dabei:

  • Eigene Strategie definieren
  • Digitales Business unter Verwendung von Plattformen einrichten
  • Erfolgreiche Umsetzung starten
Starten wir die Zusammenarbeit? Visionen und Mission finden, Ziele setzen, Strategie definieren, Aufgaben ableiten. Coach und Moderator Ralf Hasford.
Für 10 Jahre definieren Sie Visionen und Mission, darauf aufbauend setzen Sie sich Ziele. Die Strategie für einen Zeitraum von 3 – 5 Jahren aufgesetzt, definiert, wie die Ziele erreicht werden sollen. Ralf Hasford moderiert Strategiemeeting / Strategie Workshop seit 2015. Wann starten wir die Zusammenarbeit?