Workshop / Meeting Moderation zum Thema Aus Daten Nutzen schaffen

Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen: Aus Daten Nutzen schaffen

Was bedeutet ‚Aus Daten Nutzen schaffen‘ für Sie? Homeoffice, Teams- oder Zoom-Meetings und virtuelle Kongresse und Messen statt Kundenbesuche sind nur eine kleine Etappe, die Sie bereits gemeistert haben?

Wollen Sie die Digitalisierung in Ihrem Unternehmen voranbringen? Was soll es werden? Digitale Umsetzung, Prozesse digital neu gestalten oder Geschäftmodell digital erweitern? Haben Sie bereits eine innovative Idee entwickelt? Ich unterstütze Sie bei Ihren Vorhaben: transparent, verständlich, praxisnah.

Aus Daten Nutzen schaffen! Ich biete die Moderation von Meeting und Workshop mit Fokus: Strategie | Entscheidungen | aktuellen Aufgaben | Planungs- und Umsetzungspartner | Konfliktlösung | Zusammenarbeit.

In Sechs Schritten zur Digitalisierung in KMU

  • Idee und Erfolgschancen
  • Analyse, Bestandsaufnahme
  • Veränderungsbedarf und Aufgaben
  • Technischer und personeller Bedarf
  • Kosten und Finanzierung
  • Umsetzung starten

Aus Daten Nutzen schaffen – wie digital ist Ihr Unternehmen?

Auf einen Schlag digital? Unmöglich. Das klappt nur bei einer Neugründung eines digitalen Unternehmens. Daher heißt es, die digitale Transformation schrittweise vorzunehmen. Digitalisierung ist kein Rettungsfallschirm – sie erfordert Zeit, Einsatz und Budget. Veränderungen im Markt sind zu beachten, Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen und Experten sind dabei ebenfalls hilfreich. Finden wir gemeinsam heraus, ob Sie bereits auf dem richtigen Weg sind und welche Schritte Sie als nächste vornehmen werden.

Der technologische Wandel hat einen erheblichen Einfluss auf die Art und Weise, wie Sie in Zukunft leben, arbeiten und wirtschaften werden. Die Veränderungen sind vielfältig:

  • Kollaboration und Zusammenarbeit über die Unternehmensgrenzen hinaus
  • Kompetenzen, Unternehmenskultur, Führung und Management
  • Informationsfluss gestalten, Wissens- und Datenmanagement
  • Innovationen und neue Geschäftsmodelle
  • Künstliche Intelligenz, automatisierte Maschinen, Roboter und Cowboys
  • Neue Technologie um aus Daten Nutzen schaffen

Begriffe der Digitalisierung 

Begriffe der Digitalisierung gibt es viele – verstehen Sie diese alle? Ein kurzer Überblick.

Augmented Reality

Neben der realen Welt werden zusätzlich Informationen in einem Display oder einer Datenbrille / Datenlinse eingeblendet. 
Neben Reparatur- und Werkstattanleitungen, Einrichtungsplanern und Navigations-Apps gibt es auch AR Games uvm.
Dabei sind 2D und 3D Animationen bzw. Visualisierungen möglich.

Algorithmus

In einem Algorithmus sind eine Reihe von Anweisungen zusammengefasst. Sie werden Schritt für Schritt ausgeführt, um eine Aufgabe zu bewältigen. In der Digitalisierung und Informatik werden sie als Vorstufe der künstlichen Intelligenz eingesetzt. Die Daten können dazu aus Dateien, dem Internet oder über Sensoren stammen.

Big Data

Wo mittels Sensor Daten erhoben werden, kommen schnell unübersichtliche Mengen zusammen. Sie sind zu groß, unbeständig oder unstrukturiert um sie mittels Datenverarbeitung auszuwerten. Die Auswertung der Daten dienen der Zustands- und Risikobewertung und werden verwendet, um Aktionen zu planen oder direkt auszuführen.

Blockchain

Ist eine Methode der unveränderlichen Datenverschlüsselung. Sie ist eine kontinuierliche und erweiterbare Liste von Datensätzen. Die Daten werden als Blöcke mittels kryptographischer Verfahren miteinander verkettet. Jeder einzelne Block weist einen sicheren Hash (Streuwert) auf, in Bezug zu vorhergehenden Blocks inkl. Zeitstempel und Transaktionsdaten.

Cobot / Kollaborativer Roboter

Als Cobot oder kollaborativer Roboter werden Industrieroboter bezeichnet, die den Produktionsprozess gemeinsam mit Menschen eingesetzt werden. Sie sind räumlich nicht durch Schutzeinrichtungen voneinander getrennt.

Cyber-physische Systeme

Industrie 4.0 und Internet der Dinge basieren auf dem System des digitalen Zwillings. Dabei wird in einer digitalen Infrastruktur über die gesamte Produktlebenszeit ein Produkt in Echtzeit abgebildet. So sind informations- und softwaretechnisch mit realen mechanischen Komponenten verbunden. Vorraussetzung sind Sensoren und internetgebundener Datenaustausch.

Data Science

Eine wissenschaftliche Fachrichtung, die wissenschaftliche Methoden umfasst, wie aus Daten Wissen extrahiert werden kann. Data Science verwendet Techniken und Theorien der Mathematik, Statistik und Informationstechnologie.

Data Engineering

Zusammenfassung aller Methoden des Informationsmanagements. Das umfasst auch die Prozesse rund um die Generierung, Speicherung, Pflege, Aufbereitung, Anreicherung und Weitergabe von Daten.

Enterprise-Resource-Planning (Enterprise resource planning)

Alle unternehmerischen Aufgaben, die zur Verfügung stehenden Ressourcen (Kapital, Personal, Betriebsmittel, Material uvm.) sowie Informations- und Kommunikationstechnik werden über dieses System geplant, gesteuert und verwaltet. Dabei steht der Unternehmenszweck und das Geschäftsmodell im Mittelpunkt. Eine Enterprise-Resource-Planning bedarf der kompletten Erfassung und Beschreibung der Arbeit und Verwaltung als Prozesse.

Industrie 4.0

Als Marketingbegriff geboren bezeichnet Industrie 4.0 die deutsche Hightech-Strategie als Zukunftsprojekt der umfassenden Digitalisierung industrieller Produktion. ERP, MES, autonome, selbstlernende Systeme und die Verwendung Cyber-physischer Systeme werden dabei eingesetzt. Im Mittelpunkt stehen das Referenzarchitekturmodell Industrie 4.0 (RAMI 4.0) und entsprechende Industrie 4.0-Komponenten.

Künstliche Intelligenz (KI) / artifizielle Intelligenz (AI)

Intelligenz baut auf Algorithmen, die mittels maschinellen Lernens aus rein automatischen Abfolgen ein intelligentes Verhalten entwickeln. Jedoch ist sie nicht mit der menschlichen Intelligenz zu vergleichen.

Manufacturing Execution System (MES)

Das Fertigungsmanagementsystem ist eine mehrschichtige prozessnahe Datenerfassung zur Abbildung und Steuerung einer Produktion. Das Manufacturing Execution System setzt digital erfasste Prozesse sowie vernetzte Maschinen voraus.

Meta Daten

Metadaten sind strukturierte Daten, die Informationen über Merkmale anderer Daten enthalten. Dabei kann es sich zum Beispiel um den Autorennamen auf einem Buchtitel handeln. Besonders bekannt sind Metadaten bei Bilddateien und Webseiten.

Open Data

Sämtliche Datenbestände werden im Interesse der Allgemeinheit ohne Einschränkungen zur weiteren Nutzung zugänglich gemacht. Dabei handelt es sich um Daten, die nicht dem Datenschutz unterliegen. 

Roboter

Technische Apparaturen, die häufig wiederkehrende mechanische Arbeiten ausführen können. Die Maschinen können ortsfest als auch mobil sein und werden von Computerprogrammen gesteuert. Sensoren unterstützen dabei.

Virtual Reality

Mittels VR-Brille erleben Menschen eine digitale 3D-Welt. Durch leistungsstarke Rechner können Industrieanwendungen, Schulungen, Simulationen, 3D Games, Immobilienvermarktung und vieles mehr erstellt werden. Gute 3D Animation oder 3D Visualisierung wirken nach kurzer Zeit sehr real für den Betrachter.

Ihre nächsten Schritte:

Kostenloses Vorgespräch vereinbaren … >> ANGEBOT anfordern … >> TERMIN vereinbaren
+49 30 2363 9390 (Telekom) oder info@hasford.de

Workshop / Meeting Moderation zum Thema Aus Daten Nutzen schaffen
Aus Daten Nutzen schaffen.