Strategie: Lohnarbeit – Kooperation – Kollaboration – Teamarbeit – eKollaboration

Kollaboration im Business verstehen und einordnen

Strategie der Kollaboration – Zusammenarbeit planen und organisieren – die Herausforderung:

  • Chaos aus Email, Excel, Telefon und Ablage?
  • Effizienzsteigerung in vernetzter Umgebung?
  • Überblicken in der Umfangreichen Tool-Landschaft?
  • Zukunftsfähige Lösungen im Unternehmen einführen?

Wie können wir heute via Smart Phone, PC, Tablet und IoT (Internet of Things) zusammenarbeiten?

„Was bei der Zusammenarbeit heute am meisten nervt? Immer klingelt das Telefon und dann die Suche in den Emails! Um das zu ändern brauch es eine Strategie für ein kollaboratives Arbeiten“.

Kollaboration richtig verstehen

Ich unterscheide zwischen interner Kollaboration, den Austausch mit andere Abteilungen innerhalb eines Unternehmens sowie der externen Kollaboration mit Partnern über Unternehmensgrenzen hinaus. Als dritte Variante entsteht zur Zeit eine neue und zukunftsträchtige Form, die eKollaboration. Hier geht es um die Wertschöpfung ohne den direkten menschlichen Einfluss. Teilautonome und autonome Maschinen, Anlagen, Plattformen mit KI oder entsprechender Sensorik und Businesslogik bestellen und liefern auf Grundlage ihrer Algorithmen über digitale Kanäle und automatisierter /autonomer Prozesse. Für alle drei Formen müssen Strategie, Grundlagen und Prozesse erarbeitet werden.

Warum kollaborieren Menschen überhaupt?

Arbeiten bedeutet Werte schaffen oder erhalten. Dazu bedarf es meist mehr als die eigene Kraft. Eine Form der Zusammenarbeit ist die Kollaboration. Sie ist zielgerichtet und basiert auf das gemeinsame Arbeiten am Thema bzw. Projekt. Genaue Fragen bzw. Aufgabenstellungen sind Voraussetzung. Es entsteht eine Ausgleichsverpflichtung für die Besitz-Übertragung der Ergebnisse.

Was ist eigentlich der Kern der Arbeit?

Effiziente Arbeit ist erforderlich, wenn man Werte erfolgsorientiert erschaffen oder erhalten will. Die Zusammenarbeit mit Mitarbeiter*innen oder Lieferanten erweitert dabei die eigenen Optionen. Immer geht es darum, Kundenwünsche besser zu verstehen und effizient zu erfüllen.

Arbeit ist eine Verbindung aus Kommunikation und Interaktion mit anderen. Um erfolgreiche Zusammenarbeit zu organisieren bedarf es Absprachen, Datenaustausch und Verträge. Zielgenau und mit dem richtigen Überblick lassen sich mit Kollaborations-Tools zustellen und nachverfolgen.

Kollaboration heißt: notwendige Vereinbarungen treffen

  • Eindeutige referenzierte Namengebung
  • Projektgebunden und prozessorientiert
  • Zielgerichteter Termin-, Daten- und Informationsaustausch
  • Verbindliche Anfragen, Aufträge und Absprachen
  • Auftragsbezogene asynchrone Chatfunktion
  • Übersichtliches Cockpit mit allen wichtigen Informationen und Alarmen
  • Nachvollziehbare unveränderliche Datenablage und Kommunikation

Es gibt keine Lösung für alle. Wie man genau startet und welches die richtige Lösung für Handwerk, Familienunternehmen, KMU, Mittelstand, Agentur bzw. Verwaltung und Kommune sein kann, muss Teil eines entsprechenden Workshops sein.

Als erstes muss noch einmal nachgedacht werden, welche Art der Zusammenarbeit die richtige ist. Lohnarbeit, Kooperation, Kollaboration und Teamarbeit sind unterschiedliche Formen, die mit unterschiedlicher Technik und vor allem unterschiedlichen Ansprüchen in den Arbeitsalltag integriert werden wollen. Dazu empfehle ich auch das Geschäftsmodell anzuschauen, um die Wertschöpfung optimal zu unterstützen.

Kollaboration im Business verstehen und einordnen
Kollaboration im Business verstehen und einordnen

Kollaboration im Mittelstand

Meine Herangehensweise fasse ich wie folgt zusammen: „Lösungsorientiert und auf den nachhaltigen Unternehmenserfolg fokussiert, werden die Anforderungen besprochen, die Prozesse erfasst und bewertet.“ Erst danach wird die passende Software gesucht und eine entsprechende Anpassung vorgenommen.

Sie wollen weitere Aspekte zur Kollaboration betrachten? Dann lesen Sie bitte hier weiter Herausforderungen der Zusammenarbeit oder nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf: „Besprechen wir Ihren aktuellen Bedarf und starten dort, wo Sie heute stehen.“.

Ralf Hasford | Moderation im Business

Seminar / Workshop: Erfolgsfaktor Business DNA

Erfolgsfaktor Business DNA – menschgerecht marktangepasst Unternehmen und Führungskraft entwickeln. Ralf Hasford – Moderation und Coaching im Business: „Gemeinsam schneller auf den Punkt.“

Erfolgsfaktor Business DNA – menschgerecht & marktangepasst Unternehmen und Führungskraft entwickeln

Erfolgsfaktor Business DNA fokussiert die Führungs- und Unternehmenskultur. Es beschleunigt
Ist-Analysen und fungiert als Master zur Entwicklung tragfähiger Unternehmen, die sich organisch verändernder Situationen anpassen können. 

Bewusst wurde hier eine Metapher des biologischen Begriffs DNA, dem Träger des genetischen Kodes lebender Organismen, gewählt.

Ziel des Einsatzes der Erfolgsfaktor Business DNA

  • Leistungserbringung erhöhen
  • Handlungsoptionen erweitern
  • flexiblere Marktanpassung
„Seminar / Workshop: Erfolgsfaktor Business DNA“ weiterlesen

Businessmoderation – externe Moderation in der Businessorganisation

Strategie, Strategieentwicklung, Unternehmensentwicklung, Unternehmensstrategie, externer Moderator Hasford

Externe Businessmoderation: Klarheit finden, zielführend diskutieren, Entscheidung treffen.

Externe Businessmoderation: Und wie treffen Sie in Ihrem Unternehmen Entscheidungen? Ich unterstütze meine Kunden z.B. dabei, in dem ich Meetings strukturiere und moderiere. Damit haben die Führungs-, Leitungs- und Fachkräfte die Chance sich ganz dem Thema zu widmen und können Informationssammlung und -visualisierung, Diskussionsleitung, zielorientierte Abstimmungen und Ergebnissicherung mir überlassen.

Businessmoderation – Vorgehensweise:

  • Vorgespräch zum Thema:
    Entscheidungskriterien / Argumentation vorbereiten / Alternativen erörtern
  • Agenda erstellen und abstimmen
    Einladungsservice (optional)
  • Meeting / Workshop durchführen:
    Diskussionen wertschätzend und zielführend leiten
  • Themen verdichten und Entscheidungen herbeiführen
    Ergebnisse sichern (Fotoprotokoll)
  • Informations-Transfer
    zu allen Teilnehmern / Teilnehmerinnen
„Businessmoderation – externe Moderation in der Businessorganisation“ weiterlesen

Arbeit 4.0 Potentialanalyse und digitale Strategie: Analoges Business trifft digitales Business.

Strategie analoges trifft digitalen Business – Hasford Workshop „Digitalwerkstatt“. Vernetzte Daten und Prozesse als Erfolgsfaktor.

Workshop: Potentialanalyse Digitale Transformation / Arbeit 4.0 … Digitale Transformation im Mittelstand

Digitale Transformation / Arbeit 4.0 Workshop – neue Technologien und Arbeitsweisen produktiv und umsatzsteigernd einsetzen

Digitale Transformation / Arbeit 4.0: Die Begriffe Künstliche Intelligenz (KI), Cyber-physische Systeme (CpS) und Machine Learning (ML) stehen für neue digitale Technologien. Doch was verbirgt sich dahinter, welche Vorteile bringt ein Einsatz und wie werden sie eingeführt? Dafür habe ich den Workshop Digitale Transformation / Arbeit 4.0 konzipiert. Ihm liegt die ‚Potenzialanalyse Arbeit 4.0 – Künstlicher Intelligenz für die produktive und präventive Arbeitsgestaltung nutzen‘ der Offensive Mittelstand / Initiative Neue Qualität der Arbeit zu Grunde. An ihrer Erarbeitung war ich beteiligt.

„Arbeit 4.0 Potentialanalyse und digitale Strategie: Analoges Business trifft digitales Business.“ weiterlesen

Gezielt neue Geschäftstreiber einsetzen: KI, CpS und ML

KI künstliche Intelligenzrichtig als Geschäftstreiber richtig einsetzen: Hasford Moderation im Business

Können Unternehmen beim Thema KI noch länger zögern, ohne ernsthaft Schaden zu nehmen? 

Die Einsatzfelder für Künstliche Intelligenz (KI) vermehren sich exponentiell. KI ist immer häufiger anzutreffen: Haushaltsgeräte, Fahrzeuge, Entscheidungen in der Produktion, auf Sozialen wie Handels-Plattformen und bei der Werbung. Überall sind KIs involviert. Künstliche Intelligenz basiert auf einer umfangreichen, lernfähigen Software. KI verfolgt das Ziel Entscheidungen auf Grundlage erhobener Daten gemäß eines Menschen zu treffen. Im Unterschied zum Menschen ist die KI jedoch 24 Stunden an allen Tagen verfügbar und kann bei Bedarf auch sehr komplexe Sachlagen schnell und genau entscheiden.

„Gezielt neue Geschäftstreiber einsetzen: KI, CpS und ML“ weiterlesen

Digitaler Wandel im Verband: Digitalisierung der Verbandsarbeit

Digitaler Wandel im Verband. Es sind Informationsleistungen, Beratung der Mitglieder, Fortbildungsleistungen, Organisationsaufgaben, Koordinationsleistungen, Interessenvertretung die die Digitalisierung im Verband bestimmen.

Aufgaben des Verbandes verstehen – Grundlage des digitalen Wandels im Verband

  • Digitaler Wandel im Verband: Digitale Unterstützung bei der Bewältigung von Verbandsaufgaben
  • Digitaler Wandel sorgt für den Mehrwert im Verband bei Kommunikation, Mitgliedsverwaltung, Informationsbereitstellung, Beratung, Terminplanung
  • Verbände sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor (Arbeitgeber, Auftraggeber, Tagungsorganisation …)

Digitaler Wandel im Verband: Die Zukunftssicherung des Verbandes beginne ich mit einem ausführlichen Dialog. Zu erfragen gilt es, zu erfahren, was die Verbandsleitung erreichen will? Wie tiefgreifend soll der digitale Wandel die Arbeit verändern?

„Digitaler Wandel im Verband: Digitalisierung der Verbandsarbeit“ weiterlesen

Business-Strategie zu: Power-to-X und nachhaltigem Energiemanagement

Energiemanagement: Aus Daten Nutezn schaffen

Warum Power-to-X?

Die Nutzung von Ökostrom*-Überschüsse zum Betrieb von Wärmepumpenheizungen hat von allen Power-to-X-Konzepten und noch vor der Nutzung zum Betrieb von Elektrofahrzeugen und der direkten Stromspeicherung den größten Umweltnutzen in Bezug auf Treibhausgasreduktion und Einsparung fossiler Energieträger.

André Sternberg, André Bardow, Power-to-What? – Environmental assessment of energy storage systems. In: Energy and Environmental Science 8, (2015), 389 – 400, S. 398f, doi:10.1039/c4ee03051f.

Überblick schaffen, Risiken erkennen, Mehrwert generieren!

Der Berliner Moderator Ralf Hasford bietet Ihnen mit seinem Workshop die Chance, Ihre aktuellen Herausforderungen im Energiemanagement zu erörtern und die Strategien eines nachhaltigen und effizienten Energiemanagement zu erarbeiten.

  • Langfristiges Monitoring Energieeinsatz und Energieverbrauch
  • Primärer und sekundärer Energieverbrauch
  • (Einsatz / Ersatz) Fossile Energieträger, Elektroenergie, Druckluft, Wärme / Abwärme
  • Einsatz erneuerbare Energien (z.B. Power-To-X, Solarenergie, u.a.)
  • Energieleistungskennzahlen definieren und auswerten: z.B. Einsatz wobe-EnergieMonitor®
„Business-Strategie zu: Power-to-X und nachhaltigem Energiemanagement“ weiterlesen

Warum es sinnvoll ist, ins Strategiemeeting zu gehen, während alle anderen über Rezession reden?

Aufbruch in die Zukunft – Strategie Meeting in Zeiten der Rezession

Aufbruch in die Zukunft – Strategie Meeting für Führungsstrategie, digitaler Transformation, Produkt- und Marktstrategie in Zeiten von Rezession und Depression

Gerade in Zeiten der Rezession fragen Sie sich immer wieder, „welche Vorraussetzungen müssen geschaffen werden, damit mein Unternehmen überlebt und sogar Erfolge realisieren kann?“
(Eine kritische Auseinandersetzung mit den Gründen der Rezession sowie eine notwendige Betrachtung verbleibender Handlungsoptionen finden Sie in meinem Essay vom 29. Januar 2019 „Die Märkte regeln es nicht (mehr)„.)

„Warum es sinnvoll ist, ins Strategiemeeting zu gehen, während alle anderen über Rezession reden?“ weiterlesen

Strategieentwicklung: Serviceleistung Moderation

Strategie entwickeln – Business Moderator | Workshop, Seminar, Meeting, digitale Transformation, Mittelstand 4.0, Industrie 4.0, Kollaboration. Autorisierter Berater Offensive Mittelstand: Bussiness Kommunikation, Unternehmensentwicklung mit Erfolgsfaktor Business DNA.

Warum ich bei der Moderation einer Strategieentwicklung von einer „Serviceleistung“ spreche.

Strategieentwicklung: „Den Kern meiner Arbeit als Moderator sehe ich darin, dass ich Ihre Themen schneller auf den Punkt bringe, als wenn Sie es selbst erarbeiten müssten. Der Service besteht meines Erachtens darin, dass ich Sie als Führungskraft von der schwierigen Aufgabe der Moderation befreie und Ihnen damit die fachliche Mitarbeit ermögliche. Zum Anderen aber auch, dass ich durch meine Erfahrung und dem Einsatz systemischer Moderationsmethoden eine stringente und gezielte Bearbeitung des Themas ermögliche. Das werden interne Fach- und Führungskräften nur selten realisieren können.“

Ralf Hasford
„Strategieentwicklung: Serviceleistung Moderation“ weiterlesen

Leitfaden Strategieentwicklung & Vorarbeit der Geschäftsleitung

Strategie, Strategieentwicklung, Unternehmensentwicklung, Unternehmensstrategie, externer Moderator Hasford

Leitfaden für einen erfolgreichen Strategie Workshop bzw. Strategieentwicklung

Der Leitfaden Strategieentwicklung dient dem Start einer erfolgreichen Vorbereitung und Durchführung von Sitzung, Meeting oder Workshop zu allen Themen der Unternehmensstrategie. Strategieentwicklung ist kein Spielplatz für jemand, der sich „Auszuprobieren“ will oder sich sonst als „Team-Coach“ sieht. Hier geht es um die monetäre Zukunft des Unternehmens, das Erreichen der Marktführerschaft, das Umsetzen von innovativen Visionen aber auch um greifbare Ängste und Bedrohungen. Der Business Moderator wird ihnen Platz einräumen, Störungen bearbeiten und Unruhen auffangen. Manchmal sind Emotionen mit Tragik und Tränen nicht zu vermeiden. Dennoch achtet der Strategie-Moderator darauf, dass ein wertschätzendes miteinander erhalten bleibt und wird zielführend zu Ergebnissen leiten.

„Leitfaden Strategieentwicklung & Vorarbeit der Geschäftsleitung“ weiterlesen

Aus Daten Nutzen schaffen! Wir müssen reden …

Ralf Hasford – Moderation im Business: „Gemeinsam schneller auf den Punkt.“

Mit einem Workshop den digitalen Wandel starten

Warum benötigen Werkstätten für behinderte Menschen einen digitalen Wandel? Und woraus könnte dieser bestehen? Oliver Dissars (Mitgründer und Geschäftsführer der wobe-systems GmbH) und Ralf Hasford (Business-Moderator) stellten sich genau diese Fragen. Darauf hin gingensie für zwei Tage in den Workshop ‚Digitalwerkstatt‘ mit dem Ziel, einen umsetzungsfähigen Ansatz für die sinnvolle digitale Transformation in Werkstätten zu erarbeiten.

wobe-systems GmbH & Business Kommunikation Hasford
„Aus Daten Nutzen schaffen! Wir müssen reden …“ weiterlesen

Digitalisierungswerkstatt in KMU, Handwerk und Mittelstand

Gezielt die digitale Transformation im Unternehmen starten bzw. die nächsten Schritte einleiten! Die ‚Digitalisierungswerkstatt‘ führt zu Klarheit bei Planung und Konsequenz im Handeln: Standort­bestimmung zur Situation von Unternehmen und Markt, Potential­analyse, Strategie erarbeiten, konkrete nächste Schritte definieren … u.v.m.

KMU / Mittelstand – Die Digitalisierungswerkstatt führt zu Klarheit im Planen und Konsequenz im Handeln.

  • Zielgruppe: KMU (Handwerk, Mittelstand) und Familienunternehmen
  • Zeitdauer: Zwei Tage á 8 Stunden
  • Personen: 2 bis 15 Teilnehmer*innen
  • Termine: individuelle Termine auf Anfrage
  • Ort: Berlin, Seminarräume in zentraler Lage bzw. bei Ihnen vor Ort
  • Anmeldung: digital@hasford.de
  • Nachfragen: +49 1511 150 9766
„Digitalisierungswerkstatt in KMU, Handwerk und Mittelstand“ weiterlesen

Workshop Potenzialanalyse Arbeit 4.0

Workshop Potenzialanalyse Arbeit 4.0

Starten Sie jetzt mit den notwendigen Schritten zur digitalen Transformation Ihres Unternehmens!

Download Veranstaltung Workshop Potenzialanalyse Arbeit 4.0 als PDF

Workshop Potenzialanalyse Arbeit 4.0

  • Termin: 18. Februar 2019 | 19 – 21 Uhr 
  • Ort: The Digital Eatery | Unter den Linden 17 | 10117 Berlin
  • Anmeldung: digital@hasford.de
  • Nachfragen: +49 30 2363 9390
„Workshop Potenzialanalyse Arbeit 4.0“ weiterlesen

Agilität im Job. Arbeit 4.0. New Work.

Agil Arbeiten – Unternehmensentwicklung & Digitaler Wandel

Agil Arbeiten / agil Führen – Was zu beachten ist.

Wie steht es: Agil Arbeiten und Agilität sind doch nur Modeworte, oder? Wie oft haben Sie erlebt, dass Ihr Gegenüber ‚agil‘ sagte und eigentlich ‚hektische, planlose Arbeit‘ meint? ‚Grundsätzlich falscher Ansatz‘, dachten Sie sicherlich unterschwellig. Doch fragten Sie sich auch, wann agile Methoden und Prozesse nutzbringend und lohnend ins Unternehmen oder in die Organisation eingeführt werden können? Und vor allem wie?

Die Antwort auf das ‚warum‘ fällt leicht. Agiles Arbeiten dient der Erhöhung von Transparenz und Flexibilität, z.B. bei:

  • Schneller Reaktion auf Veränderungen 
  • Bereitstellen der richtigen Optionen zur Anpassung
  • Forcieren der Zusammenarbeit mit Kunden / Lieferanten
  • Bedarfsgerechter Entwicklung von Produkte und Leistungen
  • Interaktion mit Stakeholdern 
„Agilität im Job. Arbeit 4.0. New Work.“ weiterlesen

Vortrag + Workshop: Aus Daten Nutzen schaffen.

Ralf Hasford – Moderation im Business: „Gemeinsam schneller auf den Punkt.“ • Profitieren Sie von meiner Moderation bei Ihrem Workshop und Meeting, Diskussionen • z.B. bei den Themen: Strategie, Geschäftsmodell, Digitaler Wandel – Ziele und Aufgaben zu erarbeiten und zu definieren • Klarheit und konsequente Arbeit in Workshop und Meeting: Meine Moderation ist Wertschätzend + Transparent + Zielorientiert „Was kann ich für Sie tun? Welche Themen sind es bei Ihnen, die meine externe Moderation wünschenswert macht um gemeinsam, schneller und zielgerichtet auf den Punkt zu kommen?“

Digitale Optimierung von Organisationen & Prozessen (DOOP)

Business Kommunikation. Den Wandel gestalten: Aus Daten Nutzen schaffen.

Datum:  Freitag, 23.11.2018

Zeit:  09:30 Uhr – 13:00 Uhr

Ort:  Technologie- und Gründerzentrum Wildau (TGZ), Raum „Schönefeld“, Freiheitstraße 124 – 126, 15745 Wildau

Veranstalter:  SIBB region | Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH

Link zur Anmeldung: SIBB-Events

„Vortrag + Workshop: Aus Daten Nutzen schaffen.“ weiterlesen

HR und Führungskräfte: Herausforderung agile Methoden in Projekt und Arbeitsprozess 

Agilität agile Projekte als Herausforderung für HR Führungskräfte

Paradigmenwechsel: Personalverantwortung in Zeiten agiler Projektmethoden sowie agiler Arbeitsprozesse

Hier finden Sie den Workshop zum Thema: ‚Personalverantwortung in Zeiten agiler Projektmethoden sowie agiler Arbeitsprozesse‘ 

Mit dem Einsatz agiler Methoden und Prozesse ändern sich auch grundlegend die Anforderungen in der HR- & Führungsarbeit. In gleichem Maße sind Betriebsräte und Gewerkschaft aufgefordert die Veränderungen positiv mitzugestalten.

Agile Methoden (wie Kanban oder Scrum) werden im Unternehmen eingeführt um die Effizienz von Projekt- und Prozessarbeit zu erhöhen, Reaktionszeiten zu verkürzen und damit den Unternehmenserfolg weiterhin zu gewährleisten. „HR und Führungskräfte: Herausforderung agile Methoden in Projekt und Arbeitsprozess “ weiterlesen

Führung: Komplexität und Digitalisierung – Wir sollten Reden!

Business Moderator Ralf Hasford. Seine Themen: Unternehmensentwicklung, digitale Transformation

Stabilität gewinnen, Klarheit finden, konsequent handeln: Warum durch Digitalisierung höhere Komplexität entsteht?

In meinem Seminar zur Führungskräfte-Entwicklung kläre ich, was es für die Entwicklung und das Verhalten der Führungskraft bedeutet und wie mit Komplexität erfolgreich umgegangen werden kann. „Führung: Komplexität und Digitalisierung – Wir sollten Reden!“ weiterlesen

Workshop Produkt und Geschäftsmodell

Bild: Der Businessmoderator Hasford über die Inhalte des Workshop Produkt und Geschäftsmodell 

Zukunft von Produkt, Leistung und Geschäftsmodell sichern!

Jedes Unternehmen arbeitet auf Grundlage eines Geschäftsmodells (Häufig auch als Businessmodell bekannt). Anhand des Geschäftsmodells werden strategische Analysen durchgeführt.

Geschäftsmodelle bieten ferner die Chance, neue Geschäftsideen systematisch darzustellen und die Aufgaben zur Umsetzung und Einführung zu evaluieren. Gerade in Zeiten des schnellen Wandels ist es sinnvoll, das Geschäftsmodell regelmäßig zu hinterfragen und Anpassung vorzunehmen.  Business Moderation Hasford bietet dazu ein speziell aufgebauten Workshop an.

Bewährt & smart: Workshop mit Value Proposition Canvas, Business Model Canvas und RKW Digitalisierungs-Cockpit „Workshop Produkt und Geschäftsmodell“ weiterlesen