Agilität im Job. Arbeit 4.0. New Work.

Agil Arbeiten / agil Führen – Was zu beachten ist.

Wie steht es: Agil Arbeiten und Agilität sind doch nur Modeworte, oder? Wie oft haben Sie erlebt, dass Ihr Gegenüber ‚agil‘ sagte und eigentlich ‚hektische, planlose Arbeit‘ meint? ‚Grundsätzlich falscher Ansatz‘, dachten Sie sicherlich unterschwellig. Doch fragten Sie sich auch, wann agile Methoden und Prozesse nutzbringend und lohnend ins Unternehmen oder in die Organisation eingeführt werden können? Und vor allem wie?

Die Antwort auf das ‚warum‘ fällt leicht. Agiles Arbeiten dient der Erhöhung von Transparenz und Flexibilität, z.B. bei:

  • Schneller Reaktion auf Veränderungen 
  • Bereitstellen der richtigen Optionen zur Anpassung
  • Forcieren der Zusammenarbeit mit Kunden / Lieferanten
  • Bedarfsgerechter Entwicklung von Produkte und Leistungen
  • Interaktion mit Stakeholdern 

Agile Methoden einführen bedeutet bewusst zu ändern.

Agile Methoden (wie Kanban oder Scrum) werden im Unternehmen eingeführt um die Effizienz von Projekt- und Prozessarbeit zu erhöhen, Reaktionszeiten zu verkürzen und damit den Unternehmenserfolg weiterhin zu gewährleisten. Agile Methoden verändern ebenfalls den grundsätzliche Ablauf der Arbeit. Damit beeinflussen sie Zusammenarbeit, Teamklima, Leistung und Innovation auf eklatante Art und Weise. Um Agilität im Unternehmen zu starten, reicht es nicht aus, einen Scrum-Master zu verpflichten und einen neuen Teamraum einzurichten. Vielmehr müssen Führungsstrategie und -vorgaben weiterentwickelt werden, wenn die Vorteile von Scrum und Co. in die Organisation hineinwachsen sollen.

Agil Arbeiten, agil Führen, gemeinsam Erfolge generieren. Gilt das immer? 

Oh ja, Sie kennen das ‚ja aber‘ in Ihren Gedanken! Agilität, agile Methoden im Unternehmen und agile Entwicklung können doch nicht immer das probate Mittel sein! Und schon garnicht, weil es schick ist heute agil zu arbeiten oder es andere schließlich auch tun. Doch was ist zu unternehmen, damit es die richtige Antwort auf ein dynamisches Umfeld, disruptive Technologien und den globalen Handel sein kann? Sie haben es sich sicherlich schon gedacht: sie müssen dafür Voraussetzungen schaffen! Personalführung / HR, Betriebsrat, Denken und Verhalten von Führungskräften sind absolut gefordert (Siehe auch: Paradigmenwechsel in HR und Führung).

Natürlich kann im Einzelfall Qualität und Quantität leiden und ein klassisches, prozessorientiertes Qualitätsmanagement wird nicht mehr ausreichend greifen können. Auch hier sind Weiterentwicklung dringend geboten.  

Kostenloses ANGEBOT anfordern  |  Telefonische BERATUNG vereinbaren

„Enscheiden Sie bei jedem Projekt im Unternehmen individuell, welche Vorgehensweise am besten zu den Anforderungen passt. Denn Erfahrungen im Projektgeschäft zeigen, dass oft eine Kombination aus V-Modell XT, Wasserfall-Modell und agiler Methodik zielführender ist als die reine Form.“

Ralf Hasford, Business Moderator: Arbeit 4.0 – Potentialanalyse

Man kann das Unternehmen optimal vorbereiten …

Mit der Einführung hinterfragen Sie die Kultur der Zusammenarbeit grundlegend. Vielleicht klären Sie das Thema in Schulungen und Diskussionen. Jeden mitnehmen, denn Agiles Arbeiten bedeutet auch, alle hören, einbinden und fördern. In Unternehmen mit festgelegten Prozessen sowie detailreich geplante Projekte, kann Agilität bedeuten, dass Prozesse unterbrochen werden. Projekte, die agil weitergeführt werden sollen, müssen neu aufgesetzt werden. Schwerpunkt und Ausrichtung müssen neu definiert werden. Etwa der Blick auf sich ändernde Kundenwünsche und Marktanforderungen. Auch kann es zur Folge haben, dass Prozesse und Projekte nicht nur geändert sondern ganz eingestellt bzw. abgeschafft werden. Agile Unternehmen bevorzugen ein iteratives Vorgehen, stufenweise Lieferungen von Ergebnissen / Entwicklung von Produkten, die an Hand gemachter Erfahrungen weiterentwickelt werden. 

Rollenmodell in der Personalarbeit: Alte Fragen brauchen neue Antworten.

Bestehende wie künftige Unternehmensleitung und Führungskräfte aber auch HR Referenten, Personal- und Betriebsräte können sich in einem zweitägigen Workshop darauf vorbereiten: Hier lernen sie Veränderungen verstehen, um präventiv ihre Personalverantwortung bzw. Gestaltungschancen auf die kommenden Herausforderungen auszurichten.

  • Können vorhandene Kompetenzen gezielt und gewinnbringend die veränderten Anforderungen des Unternehmens erfüllen?
  • Lassen sich Rollenmodelle, Arbeitszeitmodelle sowie die Forderung nach möglichst konstanten Teams vereinbaren?
  • Ändern Sie etwas, um externe Mitarbeiter*innen gewinnbringend an Entscheidungen oder sogar an der Leitung von Projekten zu beteiligen?
  • Wo sind unternehmerische Vorgaben notwendig und welcher Rahmen bedarf es für eine teilweise Autonomie und Selbstverwaltung?
  • Wie organisieren Sie die Arbeit, wenn Teile eines Teams an unterschiedlichen Orten arbeiten?
  • Wie gewährt und unterstützt man die Gesundheit der Beteiligten?
  • Sind Qualifizierungsmaßnahmen erforderlich, damit Methodik und Technologie gewinnbringend umgesetzt werden können?

Den Workshop ‚Personalverantwortung in Zeiten agiler Projektmethoden sowie agiler Arbeitsprozesse‘ bietet Ralf Hasford auf Anfrage für einzelne Unternehmen an. 

Als Meeting- und Workshop-Moderator freue ich mich auf unseren Austausch. Ich biete Ihnen ein zielorientiertes, transparentes Seminar, damit Sie die Einführung agiler Methoden in Ihrem Unternehmen / Organisation gewinnbringend umsetzen werden. Erleben Sie mit mir zwei abwechslungsreiche Tage, die Sie und Ihr Unternehmen voran bringen.

Ralf Hasford

Kostenloses ANGEBOT anfordern  |  Telefonische BERATUNG vereinbaren

Direkter Kontakt zum Business-Moderator
Ralf Hasford:  +49 151 1150 9766  |  moderation@hasford.de


Ralf Hasford – Moderation im Business: „Gemeinsam schneller auf den Punkt.“ • Profitieren Sie von meiner Moderation bei Ihrem Workshop und Meeting, Diskussionen • z.B. bei den Themen: Strategie, Geschäftsmodell, Digitaler Wandel – Ziele und Aufgaben zu erarbeiten und zu definieren • Klarheit und konsequente Arbeit in Workshop und Meeting: Meine Moderation ist Wertschätzend + Transparent + Zielorientiert „Was kann ich für Sie tun? Welche Themen sind es bei Ihnen, die meine externe Moderation wünschenswert macht um gemeinsam, schneller und zielgerichtet auf den Punkt zu kommen?“
Workshop: Agil Arbeiten / Arbeit 4.0