Hamburg / Impulsvortrag: Digitale Transformation im Handwerk – Chance oder Risiko?

Handwerk in Hamburg Bergedorf: Hier gibt es gut 1.000 Handwerksbetriebe, die ca. 8.600 Handwerkerinnen und Handwerker beschäftigen.

  • Datum: 1. März 2017
  • Zeit: 16:30 Uhr – 21:30 Uhr
  • Ort: Hotel Alt Lohbrügger Hof, Leuschnerstr. 76, 21031 Hamburg.

„Handwerk 4.0 – Chance oder Risiko?

Digitale Transformation: Was treibt das Handwerk an?

Impulsvortrag zu Chancen und Risiken des „Handwerk 4.0“

Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan.

Das Handwerk ist mit mehr als 4,8 Millionen Beschäftigten einer der größten Wirtschaftsbereiche Deutschlands. In fast 1 Million Betrieben werden jedes Jahr weit über 450.000 Lehrlinge in 151 Berufen ausgebildet. Auf das Know-how und die Fertigkeiten der Handwerkerinnen und Handwerker kann man heute in keinem Lebensbereich mehr verzichten.

Und nun steht der digitale Wandel vor der Haustür. Kommt mit Smart Home ein neuer Umsatzbringer und Erfolgsgarant für das Handwerk in Sicht? Hat Smart Home – dem „intelligenten vernetzten Zuhause“ – die Zukunft des Handwerks? Werden dadurch neue Berufe entstehen oder nur die Arbeitsplätze gerettet?

Die Herausforderung der digitalen Transformation sind Chance und Risiko zugleich. Nur eins ist es nicht: Zeit zum Abwarten!

Podiumsdiskussion mit den Teilnehmern:

  • André Herbst, Bergedorfer Zeitung (Moderation)
  • Christian Hamburg, Bezirkshandwerksmeister Bergedorf
  • Jörg Ungerer, Leiter des Geschäftsbereich I Interessenvertretung und Handwerkspolitik in der Handwerkskammer Hamburg
  • Prof. Claus Emmelmann, CEO Laserzentrum Nord)
  • Klaus Schulz, Die Creativen
  • Matthias Erfurt, Capeletti und Pearl
  • Ralf Hasford, Hasford ǀ Business Kommunikation

Neunzig Minuten Diskussion zur digitalen Transformation im Handwerk. Hoffentlich auch mit vielen Fragen aus dem Publikum.

Im Prozess: Digitale Transformation im Handwerk

Ralf Hasford bietet dazu heute schon individuelle Workshops und Coachings an. Dabei stehen Fragen der Unternehmensentwicklung im Mittelpunkt. So zum Beispiel die Fragen:

  • Wer kennt Sie? / Wie heißt Ihr besonderes Angebot? / Gibt es bereits die digitale Transformation in Ihrem Unternehmen?
  • Was bieten die Marktführer bereits heute schon? Bedienen andere bereits das Internet der Dinge und Dienste?
  • Wer soll ihre Kundschaft sein? Wo finden sie ihre Kundschaft – bundesweit oder vor der Haustür?
  • Was bedeutet Datenschutz und Sicherheit für unsere Angebote?

Der nächste Schritt

Doch wie gehts weiter? Entdecken Sie heute Abend mit mir gemeinsam, alte und neue Geschäftsfelder, auf die wir einen erfolgreichen Service aufbauen können. Einen umfassenden, einen zeitgemäßen, der unserer schönen Arbeit Zukunft gibt. Entscheiden Sie ob es Visionen bleiben oder ob Sie die Zukunft gestalten.

Ralf Hasford am 1.3.2017 in Hamburg-Bergedorf

.

Hasford in Verbänden und Vereinen organisiert.